«Die Anzahl der Anfragen sind gestiegen»

    Eine mögliche Strommangellage sowie Klima- und Energiekrisen hat die Bevölkerung bezüglich Energiethemen hellhörig gemacht und sensibilisiert. Dies spürt auch die energie­beratungAARGAU. Sie bekommt mehr Anfragen zum bewussten Umgang mit Energie und entsprechende Beratungen sind gefragt. Hier ein Überblick über die diversen Dienstleistungen der energieberatung­AARGAU.

    (Bild: zVg) Das Team der energieberatungAARGAU gibt gerne Tipps und Inputs zu Fragen rund ums Haus und Energie.

    Die energieberatung­AARGAU bietet ein breitgefächertes Angebot an Beratungen an. Verschaffen Sie uns hier einen kurzen Überblick?
    energieberatung­AARGAU: Die energieberatungAARGAU betreibt eine telefonische Auskunft zu Energiefragen. Diese Erstberatungen sind kostenlos und für die ganze Bevölkerung, vom Einfamilienhausbesitzer bis zur Planerin. Mit unseren Energieberaterinnen und Energieberatern bieten wir zudem vor Ort Beratungen an. Weiter stellen wir verschiedene Ratgeber und Infoblätter zu den Energierelevanten Themen zu Verfügung. Mittels Infoveranstaltungen, Newsletter und weiteren Auftritten informieren wir die Bevölkerung zu den aktuellen Energiethemen.

    Wie stehts es bezüglich Energie­effizienz um den Aargauer Gebäudepark?
    Auch im Kanton Aargau stammt über Dreiviertel des Gebäudeparks aus dem letzten Jahrhundert und weist entsprechend noch eine schlechtere Wärmedämmung auf. Von diesen Altbauten werden 80% noch mit fossilen oder direkt­elektrischen Heizungen betrieben.

    Wann sollte man sich als Privatperson respektive Einfamilienhaus-Besitzer beraten lassen?
    Wenn erste Bauteile in die Jahre kommen oder die Heizung mehr als 15-jährig ist, lohnt es sich eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen. Bereits ein Heizungsersatz dauert in der Regel mehr als zwei Jahre von den ersten Überlegungen bis zum eigentlichen Ersatz. Dank einer langfristigen Planung kann ein Wechsel beim Heizmedium umfassend angedacht und das Gebäude darauf vorbereitet werden.

    Was ist wichtig bei einer Energieberatung, damit sie erfolgreich umgesetzt werden kann?
    Oftmals wird die energieberatung­AARGAU zu einem spezifischen Problem angefragt, zum Beispiel der defekten Heizung. In der Diskussion stellt sich dann aber heraus, dass auch weitere Themen wie die Hüllensanierung oder die Integration einer Photovoltaikanlage eine Möglichkeit wäre. Hier bedarf es einer offenen Haltung seitens Eigentümerin und Eigentümer, um gemeinsam eine gesamtheitliche Betrachtung zu ermöglichen.

    Wie sehen Fördermöglichkeiten des Kantons Aargau aus?
    Über das Gebäudeprogramm werden die Dämmung der Gebäudehülle (Dach und Aussenwand), der Ersatz einer fossilen oder direktelektrischen Heizung durch eine Wärmepumpe oder Holzheizung gefördert. Auch der Anschluss an ein Fernwärmenetz oder die Montage einer thermischen Solaranlage wird unterstützt. Wichtig bei all diesen Förderbeiträgen ist, dass diese beantragt werden bevor die Massnahmen umgesetzt werden. Informationen zum Förderprogramm findet man unter
    ag.ch/energie-foerderungen.

    Wie unterstützt der Kanton Energie- und Umweltmassnahmen steuerlich?
    Massnahmen, die der Energie­gewinnung oder dem Umweltschutz dienen, sind bei Gebäuden die älter als fünf Jahre sind, steuerlich absetzbar.

    Wie sensibilisiert erleben Sie die Aargauerinnen und Aargauer jetzt in der Energiekrise bezüglich Energieberatungen?
    Mit dem Krieg in der Ukraine und der möglichen Energiemangellage, ist die Sensibilität gestiegen. Vermehrt erhalten wir Anfragen zum Ersatz von Gasheizungen, auch wenn diese erst wenige Jahre alt sind. Massnahmen zum bewussten Umgang mit Energie und dem Vermeiden von unnötigem Energieverbrauch finden nun Anklang und werden umgesetzt.

    Haben Sie wegen der Energiekrise Engpässe?
    Die Anzahl der Anfragen sind gestiegen, noch mögen wir diese aber bewältigen. Bei den Beratungen vor Ort kommt es in einzelnen Regionen aber durchaus zu etwas längeren Wartefristen. Weitaus angespannter ist die Situation bei den Installateuren. Ein kurzfristiger Notfall, respektive Heizungsersatz ist nicht mehr möglich. Umso wichtiger, dass frühzeitig eine Beratung in Anspruch genommen wird und die Arbeiten im Voraus geplant und beauftragt werden können.

    Was sind die Hauptanliegen der Leute?
    Die häufigsten Anfragen kommen zum Heizungsersatz bei der energie­beratungAARGAU rein. In nicht wenigen Fällen resultiert daraus dann aber eine Gesamtberatung. Ebenfalls oft nachgefragt wird das Vorgehen bezüglich des Beantragens von Fördergeldern oder zur Bewilligung von Photovoltaikanlagen.

    Momentan informiert die energieberatungAARGAU speziell zum Heizungsersatz. Wie gestaltet sich die Suche nach einem neuen Heizsystem?
    Das Thema der diesjährigen Infoveranstaltungen (ag.ch/energie-live) ist der Heizungsersatz und die Kombination mit den weiteren Parametern des Gebäudes. Wärmedämmung, Heizwärmeverteilung und Energieproduktion beeinflussen die Wahl der optimalen Heizung massgeblich. Diesen Blick auf das Ganze und die Zusammenhänge möchten wir an den Infoveranstaltungen aufzeigen. Ab Dezember 2022 kann die Veranstaltung auch online nachgeschaut werden.

    Die energieberatungAARGAU kann auf ein grosses Netzwerk zurückgreifen. Wie sieht das aus, respektive wer ist hier involviert?
    Die energieberatungAARGAU unterhält ein Netz von gut 60 unabhängigen Energieberaterinnen und -berater. Dies sind Fachleute aus den Bereichen Architektur, Haustechnik, Bauphysik und Elektrotechnik. Dadurch ist es uns möglich, jeweils die bestgeeigneten Fachleute zu den Eigentümerinnen und Eigentümer zu senden. Dank dem nahen Bezug zur Baupraxis kann eine effektive und zielführende Beratung sichergestellt werden.

    Vielleicht noch ein paar Worte zum Energiesparen! Was sind die wichtigsten Massnahmen, die jeder einzelne umsetzen kann?
    Das grösste Energiesparpotential liegt bei den Wärmeanwendungen. Mit kurz duschen, Pulli tragen und die Raumtemperatur um zwei Grad senken sowie dem Eco-Modus bei Waschmaschine und Geschirrspüler anwenden, kann bereits einiges an Energie eingespart werden

    Interview: Corinne Remund


    energieberatungAARGAU

    Für sämtliche Fragen rund um das Haus und Energie, lassen Sie sich beraten bevor Sie loslegen. Wir helfen Ihnen weiter:

    energieberatungAARGAU – eine Dienst­leistung des Kantons Aargau
    Telefon 062 835 45 40

    Die telefonische Beratung ist kostenlos. Weitere Beratungsangebote und Informationen finden Sie unter www.ag.ch/energieberatung